Neueste 4 Einträge

  • Rennbericht 9 Stunden Teamrennen am 13.05.2017
  • Generali On Race 2017
  • Sprintcup 2017
  • Startvorbereitungen Heißer Asphalt 2017

15.05.2017

Rennbericht 9 Stunden Teamrennen am 13.05.2017

Das 9 Stundenrennen am 13.05.2017
hatte alles was für ein schönes Rennen notwendig war parat, auch wenn das Wetter für einige feuchter wurde als für die anderen, aber dazu später mehr.

Vor Beginn der Qualifikation wurden schon sämtliche Wetter-Apps ausgewertet und geprüft, welche Wetterwarnung richtig ist oder auch nicht, regnet es oder bleibt es doch trocken.

Die Qualifikation wurde mit einer leicht feuchten Strecke gestartet, in der Fahrerbesprechung wurde schnell noch abgestimmt ob wegen dem Wetter die Qualifikation  nur draußen und nicht wie geplant draußen und drinnen gestartet wird. Typisches Ergebnis 19 zu 19 Stimmen.

Es wird  also auf der gesamten Strecken gefahren. Wir haben uns entschlossen, das jeder von uns einige Runden fährt um mal zu testen wie es sich auf nasser Strecke drinnen so fahren lässt.
Die Erwartungen auf einen für uns guten Startplatz hat sich bei der Prüfung des Starterfeldes sowieso erledigt, Hauptsache nicht letzter.

Die Strecke war nicht so nass wie erwartet und zum Schluss war die gesamte Strecke trocken, mit jeder Runde purzelten die Rundenzeiten in Sekundenschritten.

Von 38 Teams konnten wir uns den 26. Startplatz sichern.

Wie bei uns so üblich, hält die geplante Taktik nicht sehr lange, die Wetter-Apps und unser Gefühl sagte uns, es bleibt die ersten Stunden doch trocken und unser Startfahrer Frank musste auf seinen Regeneinsatz noch warten.

Auch unser Teamchef Detlef wollte die Taktik ändern, was uns Erfahrungsgemäß doch nun wieder leicht verunsichert hat.

Der Start wurde dann von Daniel gefahren und Frank durfte mit Regenkombi bereit stehen und auf seinen Einsatz warten.

Das Startprozedere hat bei 38 Teams wieder sehr lange gedauert,
aber nach der Einführungsrunde ging es dann doch endlich los.
Daniel konnte während seiner 54 Minuten einige Plätze auf der Strecke gut machen, durch einige Boxenstopps war kurzeitig auch der 14. Platz mal drin.

Nach den 54 Minuten war der Regen noch immer nicht da und Frank musste weiter auf seinen Einsatz warten.
Jetzt durfte Thorsten seinen ersten Turn fahren, schnell bevor es anfängt zu regnen, nach dem Fahrerwechsel sind wir auf Platz 20 zurückgefallen.

Thorsten konnte wieder auf den 19. Platz vorfahren und hat den Abstand auf die hinteren Plätze gut ausbauen können, der Rückstand auf die Spitze wurde leicht größer, aber bis zum 12. Platz war noch alles möglich.

Ein kleiner Rückblick, was war da noch mit unserem Regenfahrer Frank ?
Der Regen war immer noch nicht da und er stand noch immer im Regenkombi bereit,
er sah aber schon aus als ob er im Regen gefahren wäre, es wird doch recht warm in so einen Kombi und wirklich kalt war es draußen auch nicht.

Um die Strecke zieht es sich immer weiter zu und der Regen stand vor der Tür,
zur Wechselzeit jedoch noch nicht, also ging erst Detlef als 3. Fahrer ins Rennen.

Zum Ende von Detlef 54 Minuten Turn hat der Himmel angefangen die Schleusen zu öffnen, die ersten Tropfen waren auf der Strecke.

Jetzt ist der Zeitpunkt von Frank gekommen.

Bevor Detlef jetzt richtig nass wurde, haben wir den Fahrerwechsel durchgeführt, Frank der schon durch das stundenlange warten im Regenkombi entsprechend nass war durfte jetzt auch den Anzug von außen nass machen.
Die Zeiten sind jetzt deutlich langsamer geworden,
Frank konnte den Anschluss nach vorne gut halten und den Abstand nach hinten weiter ausbauen.
Die Plätze 14- 22 sind für uns noch zu schaffen.

Nach Franks ersten 54 Minuten war die Strecke noch sehr nass und keiner wollte irgendwie so nass werden wie Frank, also schnell die Taktik ändern und Frank länger fahren lassen, er fährt ja auch recht ordentliche Zeiten.

Nach ungefähr 1,5 Stunden musste dann Stefan los,
die Strecke war draußen schon etwas besser,
aber das Wasser in der Indoorbahn hat das Fahren sehr schwierig gemacht, es war drinnen zum Anfang glatter als draußen.

Stefan konnte seine 54 Minuten ohne Fehler abspulen und die Position 19 festigen.
Jetzt wird es Zeit für den nächsten Fahrerwechsel.

Die Strecke war zwar schon wieder besser aber immer noch nass.
Kurz überlegen, wir haben doch einen Fahrer der noch nass ist,
also durfte Frank noch einmal schnell seine letzten Minuten fahren.

Die Strecke wurde besser und besser, nach der kurzen Rennzeit von Frank hat dann Detlef das Kart übernommen, Thorsten und Daniel wollten nicht wirklich nass werden, sie waren die beiden einzigen Fahrer die im trockenen gefahren sind,
also warum nass machen.
Nach dem Turn von Detlef, ist dann Daniel wieder eingestiegen,
die Strecke war noch feucht, aber es ging ohne Regenkombi.
Der Platz 19 scheint unserer zu sein.
 Nach Daniel ist dann wieder Stefan ins Kart gestiegen und durfte noch einige Runden bei abtrockender Strecke fahren.
Thorsten unser Nichtregenfahrer hat dann unseren letzten Turn gefahren und durfte den 19. Platz verteidigen und erfolgreich ins Ziel fahren.
Am Ende können wir sagen, es hat alles funktioniert wie wir uns das vorgestellt haben, mehr als Platz 19 war bei dem Starterfeld für uns nicht möglich.
Die Taktik ist gut aufgegangen.
Jetzt kommt die große Herausforderung nach über 9 Stunden den Weg nach Hause zu finden.

Euer Generali Racing Team.

Generali Racing Team - 10:29:22 @ 9. STD Teamrennen 13.05.2017 | Kommentar hinzufügen

10.05.2017

Generali On Race 2017

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, der Termin 09.11.2017 steht, das Reglement haben wir jetzt veröffentlicht.
Ab sofort könnt Ihr euer Team anmelden, nach der Anmeldung bekommt Ihr von uns eine Bestätigung mit der Startfreigabe.
Ihr könnt euch wie gehabt hier auf der Seite anmelden, oder das Formular ausfüllen und uns zuschicken.

Generali Racing Team - 13:01:16 @ Generali On Race | Kommentar hinzufügen

Sprintcup 2017

In der Vorrunde 2017 haben wir etwas mehr Glück gehabt als in den Jahren zuvor, wir starten jetzt in der ersten Gruppe.
Auch wenn wir uns in den letzten Jahren in der zweiten Gruppe sehr wohl gefühlt haben und auch starke Gegner hatten, freuen wir uns auf die 1. Gruppe.
Wir sind gespannt wie wir uns schlagen werden.

Generali Racing Team - 07:32:26 @ Sprintcup 2017 | Kommentar hinzufügen

03.05.2017

Startvorbereitungen Heißer Asphalt 2017

Das Team ist jetzt vollständig, wir werden am Samstagmorgen in Hamburg starten und hoffen rechtzeitig zur Fahrerbesprechung angekommen zu sein. Wir hoffen auf schönes Wetter und eine staufreie Fahrt zur Rennstrecke.

Generali Racing Team - 08:12:37 @ 9. STD Teamrennen 13.05.2017, 18 STD. Heißer Aspahlt 2017 | Kommentar hinzufügen